Gollwitzer Ingenieurbüro für technische Dokumentation

CE Kennzeichnung? Risikobeurteilung? Performance Level? Betriebsanleitung? Wir haben die Antwort auf ihre Fragen

Ablauf der Erstellung einer technischen Dokumentation

Wieviel kostet eine CE Dokumentation?

Leider ist es schwer möglich einen Pauschalpreis zu nennen. Der Preis ist abhängig von den Gefahrenstellen ihres Produktes und der Komplexität der Steuerung und Bedienung ihres Produktes. Wir erstellen Ihnen gerne innerhalb eines Tages ein unverbindliches Angebot wenn Sie uns eine kurze Funktionsbeschreibung und einige Fotos oder Zeichnungen ihres Produktes zukommen lassen.


Wann sollten wir mit der technischen Dokumentation beginnen?

Laut Norm sollte die Arbeit an der technischen Dokumentation, vorallem an der Risikobeurteilung, schon in der Konstruktionsphase beginnen. Aus der Praxis ist uns bewusst, dass dies nicht immer möglich ist. Wir empfehlen Ihnen: Beginnen Sie spätestens, wenn die technischen Zeichnungen kurz vor Ihrer Fertigstellung sind. Warum?

Aufgrund der Risikobeurteilung kann es zu Änderungen an der Konstruktion, z.B. durch die Anbringung eines zusätzlichen Schutzgitters oder Sensors kommen. Ist Ihr Produkt schon fertig? Oder ist es sogar schon ausgeliefert? Jede Änderung, die sich jetzt durch die Risikobeurteilung ergibt, ist jetzt ein vielfaches teuerer und aufwendiger.

Anschließend erstellen wir einen ersten Entwurf der Risikobeurteilung, die die Grundlage aller technischen Dokumentationen darstellt. Ist dieser Rohentwurf fertig, bekommen Sie diesen zur Korrektur. Nun können wir in Zusammenarbeit, bei Ihnen vor Ort oder via Telefon/Email, die Endversion der Risikobeurteilung fertig stellen.

Im Zuge der Analyse recherchieren wir, welche Normen (A-, B-, oder C-Normen) und Richtlinien für Ihr Produkt zutreffend sind. Aus dieser Analyse können Anforderung an ihr Produkt entstehen. Diese können es zusätzlich notwendig machen konstruktive Änderungen vorzunehmen.


Ist auch immer eine Betriebs- oder Montageanleitung notwendig?

Vorgeschrieben sind Betriebs- und Montageanleitungen in fast jeder europäischen Richtlinie (z.b. Maschinenrichtlinie). Sogar einfache Produkte wie ein Bücherregal benötigen zumindest eine Montageanleitung! Außer Sie wollen riskieren, dass der Kunde bei der Montage verärgert ihr Produkt in die Ecke wirft.

Grundlage jeder guten Betriebs- oder Montageanleitung ist die Risikobeurteilung, aus dieser leiten sich alle technischen Daten und Sicherheitshinweise ab. Auf Ihr basierend erstellen wir eine Rohversion ihrer Betriebs- oder Montageanleitung. Wir entwickeln mit Ihnen zusammen ein Konzept wie ihre Dokumente aussehen könnte. Hier kann eine "alte" Betriebsanleitung oder ein Marketingdokument wie z.B. eine Broschüre eine gute Hilfestellung sein. Es ist wichtig das alle Dokumente, die mit Ihrem Produkt zusammenhängen, aussehen als kämen Sie aus einer Hand. Nachdem Sie die Rohversion freigegeben haben, entwickeln wir Texte und Darstellungen und erstellen die Endversion ihrer Anleitung. Wird diese nach letzten Korrekturen von Ihnen freigegeben ist ihre Betriebsanleitung fertig.


Ist die technische Dokumentation mit Risikobeurteilung und Betriebsanleitung fertig?

Da müssen wir Sie leider enttäuschen! Zur technischen Dokumentation gehören für Maschinen laut Maschinenrichtlinie 2006/42/EG leider noch einige weitere Dokumente. Siehe hier einen Auszug aus der Richtlinie 2006/42/EG. Auch andere Richtlinien schreiben noch zusätzliche Dokumente zur Risikobeurteilung und Betriebsanleitung vor. Dies ist bei der Normen- und Richtlinienrecherche zu klären und festzulegen.